In welche Assets kann ein Investmentvermögen investieren?

In den vergangen Wochen und Monaten habe ich Teile des KAGB systematisch durchforstet. Die Bestandsaufnahme ist damit zwar noch nicht abgeschlossen, dennoch einmal Zeit für erste Analysen. Heute geht es um die möglichen Kombinationen zwischen Asset und Investmentvermögen.

Mögliche Assets in den verschiedenen Investmentvermögen

Die vorstehende Grafik zeigt auf aggregierten Level, in welche Assets/ Assetklassen ein Investmentvermögen nach KAGB investieren kann/ darf. In meiner Exceltabelle, die hier leider nicht erhältlich ist, kann man auf das einzelne Asset springen. Du siehst hier nur eine grobe Zusammenfassung.

Wir haben zwei Achsen, die ein mit den lauf KAGB vorgegeben möglichen Investmentvermögen und die andere mit einer Abstufung nach Assetklassen. Begonnen habe ich mit der Unterteilung der Assetklassen in:

  • Direkte Vermögensanlagen und
  • Indirekte Vermögensanlagen.

Zu letzterer zählt das Fund-of-Funds-Geschäft, wo ein Fonds die Mittel in einem anderen Fonds investiert. Die direkten Vermögensanlagen habe ich weiter unterteilt nach:

  • Klassische Assets und
  • Alternative Assets.

Zu den klassischen Assets zählen z.B. alle gehandelten Wertpapiere, Investmentanteile etc. Zu den alternativen Investments zähle ich alle Investments in:

  • Sachwerte,
  • Immobilien,
  • Unternehmen und
  • sonstige Werte, für die ein Verkehrswert ermittelt werden kann. 

Meine Exceltabelle enthält noch eine tiefergehende Unterteilung. Hier wird z.B. bei den Investments in Unternehmen unterschieden in:

  • Private-Equity-Unternehmensbeteiligungen (nicht gelistet) nach $ 261 KAGB,
  • Unternehmensbeteiligungen mit Kontrolle nach § 288 KAGB und 
  • Unternehmensbeteiligungen ohne Kontrolle nach § 288 KAGB.

In Kombination mit den verschiedenen durch das KAGB vordefinierten Investmentvermögen wird markiert, welche Investmentmöglichkeiten grundsätzlich bestehen. Im Detail macht die Grafik mehr Sinn, ist aber leider in so einem Blog kaum darstellbar. Ich setze die Detailtabelle direkt im Berateralltag ein. Es ist schnell ersichtlich, ob ein bestehender Fonds ggf. gegen das neue KAGB verstößt. Er hat dann die Möglichkeit sein Modell noch schnell anzupassen, oder aber eine erweiterte Erlaubnis zu beantragen. Noch ist Zeit, die Uhr tickt aber!

In der Detailauswertung wird klar, dass:

1. nur Spezial-AIF direkte Unternehmensbeteiligungen tätigen dürfen
2. nur geschlossene Spezial-AIF

    • Private-Equity-Unternehmensbeteiligungen (nicht gelistet) nach $ 261 KAGB und
    • Unternehmensbeteiligungen mit Kontrolle nach § 288 KAGB 

tätigen dürfen.

Die obige Grafik dringt bis zu dieser Ebene nicht vor.

Die Investmentvermögen sind im KAGB wie folgt gegliedert:

Gliederung der Investmentvermögen nach KAGB

Ausgehend von dieser Gliederung habe ich in meiner Übersicht folgende Aufteilung gewählt:

  • Unterteilung PublikumsinvestmentvermögenA Publikumsinvestmentvermögen
  • A 1.0 Offenes Publikumsinvestmentvermögen
  • A 1.1 OGAW Investmentvermögen
  • A 2.0 Offener inländischer Publikums-AIF, bestehend aus:
  • A 2.1 Gemischtes Investmentvermögen
  • A 2.2 Sonstiges Investmentvermögen
  • A 2.3 Dach-Hedgefonds
  • A 2.4 Immobilien-Sondervermögen
  • A 3.0 Geschlossener inländischer Publikums-AIF

Unterteilung Spezial-AIF

 

  • B Inländische Spezial-AIF
  • B 1.0 Offener inländischer Spezial-AIF
  • B 1.2 Offener inländischer Spezial-AIF ohne Hedge-Fonds 
  • B 1.2 Offener inländischer Spezial-AIF als Hedge-Fonds
  • B 2.0 Geschlossener inländischer Spezial-AIF

 

Was sind nun die Erkenntnisse aus der Analyse der Übersicht?

Wenig überraschend sein dürfte, dass ein OGAW Investmentvermögen nur in klassische Assets investieren darf. Offene inländische Publikums-AIF sind unterteilt. Die Vorgaben des KAGB sind ziemlich strickt und führen die einzelnen Assets auf, in die investiert werden darf.  Gemischte und Sonstige inländische Publikums-AIF bewegen sich hier auch bei den klassischen Assets. Während Dach-Hedgefonds und Immobilien-Sondervermögen auf die alternativen Assets abzielen.

Das geschlossene inländsiche Publikums-AIF kann der Gemischtwarenladen für die breite Öffentlichkeit sein. Die Spezial-AIF können auf eine ähnlich breite Palette von Assets zurückgreifen. Der „böse“ Bube, Hedgefonds, wird gesondert herausgestellt. Wenn man es nicht versteht wird es wohl böse sein. Der geschlossene inländsiche Spezial-AIF, darf dann fast überall investieren.

Obacht, wie der Bayer sagt, es gibt natürlich eine ganze Reihe von Restriktionen hinsichtlich Anteil am Gesamtvermögen etc. Das kann man in einer solchen Tabelle nicht so einfach einbauen. Ich will mich aber bemühen, hier ebenfalls einem Überblick zu liefern. Ich habe auch den Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen nicht besonders herausgestellt. 

Die Übersicht wurde mit großer Sorgfalt und viel Schweiß erstellt. Diese unzähligen Verweise und Sprünge machen es aber so kompliziert zum eigentlich Wesentlichen vorzustoßen , dass sich Fehler wohl nicht ganz vermeiden lassen. Meine Bitte daher, sollte Dir was auffallen, Schrei bitte, in dem Du einen Kommentar anlegst. Im voraus schon mal besten Dank. 

Ich denke es werden Beiträge folgen, wo ich Asset für Asset vorgehe, um zu schauen, wie es in den einzelnen Investmentvermögen zu behandeln ist. 

Eine Antwort auf „In welche Assets kann ein Investmentvermögen investieren?“

  1. Sehr geehrter Herr Conradi,

    vielen Dank für Ihr Lob. Genau für den „Normalsterblichen“ schreibe ich auch den Blog.
    Aber aus aktuellen Projekten weiß ich auch, dass die großen Flaggschiffe noch sehr viel
    Arbeit mit dem Thema haben, da noch soviel unklar ist.

    Ein schönes Wochenende und weiter viel Spass.

    Jörn Densing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload.